Das finstere Tal (Filmtipp)

Wenn ihr für Weihnachten noch einen echt guten Film sucht, der nichts mit Weihnachten zu tun haben soll und euch von dem ganzen Cola-Weihnachtstruck-Zimtstern-Glitzer-Geschenk-Grinch-Wahnsinn ablenken soll, dann habe ich eine weitere Empfehlung für euch, denn seit gestern hat sich die „Hall of Fame“ meiner Lieblingsfilme um einen tollen Titel erweitert.

Das finstere Tal

So heißt der Film und wer sich nicht weiter mit meinem Blog beschäftigen möchte, sondern auch noch andere Meinungen dazu lesen will, der kann sich mittels DIESES LINKS auch gerne mal die Amazon-Meinungen durchlesen, die überwiegend sehr positiv sind.

Normalerweise mag ich weder Westernfilme (mal abgesehen von „Django Unchained“ mit dem tollen Christoph Waltz natürlich) noch mag ich Filme, die irgendwie in den Bereich „Heimatfilm“ gehen… doch dieser Film bringt zwei Genres zusammen und macht daraus etwas seltsam Reizvolles.

Dabei sind die Dialoge im Film eher kurz und dann auch sehr knapp (das hat mich ein wenig an Walhalla Rising erinnert, auch wenn dort die Dialoge noch viel knapper waren). Für mich funktioniert dieser Film über die Stimmung, die durch gutes Schauspiel, geniale Bildsprache und einen echt dichten und düsteren Soundtrack bestens in Szene gesetzt wird.

Kein Wunder, dass dieser Film als bester fremdsprachiger Film eine Oskar-Nominierung hatte. Für einen echt spannenden Filmabend ohne plattes amerikanisches Actionkino ist dieser Film echt ein heißer Tipp. Anschauen!

Der Trailer dazu:

Für aktuell gerade einmal Euro 12,99 (Stand: 12/2014) kann man den Film bei Amazon.de kaufen


Leave a reply