Ich will die 100!

OK OK OK, jetzt hab ich eben auch mitgemacht und zwar fast sprichtwörtlich in der letzten Sekunde… ich habe an der Verlosung der Bahncard100 (dieser Blog berichtete vor einigen Tagen darüber) teilgenommen.

Aber die Wahrheit ist eben auch: ich hab noch nie was „Richtiges“ gewonnen. Ernsthaft. Echt wahr. Dabei scheißt das Glück um mich herum so große Haufen, dass es fast zum Himmel stinkt… nehmen wir mal meine Freundin zum Beispiel.

Am Wochenende waren meine Eltern hier und dabei haben wir auch an einem Abend mal kurz ein Würfelspiel gespielt, das wir in der Familie schlicht „Zehntausend“ nennen. Die einzige Möglichkeit dieses Spiel sofort und ohne weitere Umstände als Gewinner klarzumachen (und nicht langsam pro Runde Punkte zu sammeln, bis man die 10.000 erreicht hat) ist, mit einem einzigen Wurf der sechs Würfel die Augenkombination 1-2-3-4-5-6 (also eine „Straße“) zu würfeln….

… meine Freundin nimmt zum ersten Mal den Becher, während wir damit beginnen ihr das Spiel zu erklären…

… und ratet mal was sie mit dem ALLERERSTEN Wurf würfelt?

Genau!!!

Ich hab mir sofort gedacht: „Gleich am Montag schnapp ich mir mal das Mädel und lass sie einen Lotto-Schein für mich ausfüllen„… aber dann würde ich meinem Motto untreu werden, dass Lotto Steuern für Menschen sind, die in der Schule immer schlecht in Mathe waren.

Eine andere Freundin wählt versehentlich die falsche Nummer, weil sie irrtümlich die Wahlwiederholung auf dem Handy ihres Mannes wählt und gewinnt einen Sportwagen… einen ECHTEN Sportwagen. Was soll man dazu denn noch sagen?

Selbst an meinem Frühstückstisch (auf dem ich, wenn ich Besuch habe, beim Frühstück als kleine Aufmerksamkeit immer ein Rubbellos auf jeden Teller lege) hat schon einmal ein Mädel, das bei mir über das Wochenende zu Gast war, mehrere hundert Euro gewonnen. Wohlgemerkt: ich selbst habe das Los gekauft, es bestand dann am Frühstückstisch einfach nur noch die 50:50 Chance auf welchen Teller ich welches Los lege… ARGH!!!!!

Ich gewinne nie was.

Jetzt wird es einfach mal Zeit für die Bahncard100.

SCHICKSAL, BEWEG GEFÄLLIGST DEINEN FETTEN ARSCH!

Ich hatte mal eine Bahncard100, als ich noch dauernd von Süddeutschland nach NRW gependelt bin. Das ist eine feine Sache… einfach in fast jeden X-Beliebigen Zug einsteigen und hinfahren wohin man will – man muss nicht einmal Fahrkarten kaufen. Sehr angenehme Sache, aber leider auch sehr sehr teuer…. viel zu teuer für einen privaten Spaß, sofern man es nicht aus beruflichen Gründen benötigt.

Ich hätte die Möglichkeit damals noch etwas mehr ausnutzen sollen hinzufahren, wohin ich will. Gut, damals habe ich noch nicht fotografiert. Heute wäre allein schon die Fotografie Grund genug oft auf Ein-Tages-Trips zu gehen… oder wenigstens ab und zu. Ach, das wäre eine feine Sache….

Aber da hilft auch alles Träumen nichts…. denn, etwas „Richtiges“ gewinne ich nie. 🙂


Comments ( 2 )

  1. Micha von LichtscheuMicha von Lichtscheu

    Ich drück Dir die Daumen! ^^

  2. Frau_Shmooples

    Viel Erfolg! :) Das sind ja witzige Storys, die Du da aufzählst :D Ich hab vor einiger Zeit mal bei einem Gewinnspiel von Royal Canin mitgemacht. Es gab Codes auf Aktionspackungen, die man dann einfach nur noch im Internet eingeben musste. Mein Code hatte einen unleserlichen Buchstaben, also war meine Eingabe nie richtig. Da hab ich dann an den Service geschrieben, dass ich gerne mitmachen möchte, aber den Code nicht lesen kann (Der Buchstabe sah aus, wie ein umgedrehtes P... das P war aber falsch). Ich sollte dann ein Foto davon einschicken und habe einen neuen Code bekommen. Das fand ich schon großartig. Aber ich bin dann davon ausgegangen, dass das eigentlich egal ist, denn wenn man schon einen neuen Code direkt vom Service bekommt ist es doch eher unwahrscheinlich, dass gerade dieser gezogen wird... Etwas später hatte ich dann große Post im Briefkasten mit 5 Postkarten für jeweils einen Jahresvorrat Royal Canin :) Ganz großes Kino! :D

Leave a reply