Weltmeister

Noch ein paar Stunden, dann ist es endlich wieder geschafft und ein paar Monate (bis zum nächsten völlig überflüssigen Fußballturnier, das sich dann EM oder irgendein League-Finale oder Meister schimpft) hab ich Frieden.

Nein, Fußball mag ich nicht wirklich. Aber dafür kann die Sportart „Fußball“ eigentlich nichts, sondern eigentlich nur die Fans.

Ach, wie werde ich den furzenden Elefanten vermissen, der immer dann ertönt, wenn Schland ein Tor geschossen hat!

Eigentlich handelt es sich um eine Vuvuzela, die mein Nachbar jedoch seit zwei Weltmeisterschaften in Folge noch nicht zu blasen gelernt hat und ihr demzufolge eher Töne entlockt, die man sich gut im Nachgang bei einem Elefanten vorstellen kann, der bereits etwas zu faule Früchte vom Baum genascht hat. Vielleicht mache ich mir die Mühe und stelle heute Abend mal meinen MP3 Rekorder ans Fenster… es wäre doch schade, wenn nur ich in diesen fekal-akustischen Genuss komme…

Wie werde ich es vermissen, mitten in der Nacht (z.B. wie neulich an einem Montagmorgen um 01:00 Uhr) aus dem Bett gehupt zu werden, weil total sportpatriotische Fußballdeppen meinen auch im letzten Hammer Wohngebietswinkel durch die häufige Anwendung von Lärmmitteln die Leute aus dem Schlaf reißen zu müssen, um ihnen mitzuteilen, dass Schland gewonnen hat!

Sicher, sicher… ein intelligenter Mensch würde womöglich vorher mal nachdenken, warum die Leute, die er jetzt gerade so eifrig und nationalbewußt aus dem Schlaf reißt, das Spiel nicht geschaut haben… womöglich weil es sie EINEN SCHEISSDRECK INTERESSIERT?! Aber wir reden hier auch nicht von intelligenten Menschen, sondern von in nationalsportlicher Begeisterung schwelgender Fußballfans, die sich gerade fühlen, als wäre das  letzte und alles entscheidende Tor nur dank ihres persönlichen Faneinsatzes gefallen…. das entschuldigt natürlich alles.

Oh Pardon, liebe Facebook-Fußballmeldungen-Pinnwand-Vollscheißer, entschuldigt auch dass ich darüber überhaupt eine Kritik wage…. natürlich interessiert mich nicht anderes als Fußball, wenn ich während eines Spiels lieber vor dem PC als vor dem Fernseher sitze und natürlich bin ich dankbar für jede einzelne der sechundzwanzigtausendfünfhundertachtundheunzig in Echtzeit abgegebenen Meldungen zum aktuell laufenden Spiel (inkl. Video oder Screenshot) insbesondere der zigfachen Kommentierung jedes Mal, wenn einer der Spieler sich gerade eine Socke hochzieht oder der Mannschaftsmasseur sich einen Popel aus der Nase holt.

„Fußball, Fußball über alles, über alles in der Welt….“ möchte man dabei schon im Klang der Nationalhymne aufstoßen. Mir kommt das große Kotzen.

Nicht dass mich die arme gekränkte Fußballseele nun falsch versteht… ich gönne euch eure Begeisterung für jedwede Sportart und natürlich sollt und dürft ihr auch im Stadio und beim Rudelglotzen vor den großen Leinwänden feiern und gröhlen und schreien und heulen…. aber muss man da immer auch die Leute reinziehen, die damit nichts zu tun haben wollen oder würde es nicht auch Möglichkeiten geben, das ein wenig zu trennen?

Kann man nicht in der Innenstadt seine Hupe drücken, wo ohnehin schon viele Leute feiern? Muss das unbedingt im Wohngebiet sein?

Spielt Schland denn besser, wenn des Nachbars Elefantenfürze am Balkon ertönen?

Ist der BVB beim letzten Titelgewinn den wirklich ein noch besserer Deutscher Meister geworden, nur weil es uns in der Nacht jemand auf zwei Meter Breite auf die Hauswand gesprüht hat?

Aber mit solchen Fragen macht man sich natürlich keine Freunde…. Gott Fußball ist in all seinen Auswüchsen in diesem Lande in der Volksseele quasi unantastbar.

Und wenn woanders Mittel gekürzt werden… pumpt man weiterhin dicke, dicke Beträge (auch von Steuergeldern) in den Fußball um wenigstens die rüdesten der Fans noch einigermaßen ordnungsmäßig unter Kontrolle zu haben und die aus diesem „Sport“ resultierenden (gesellschaftlich schon ganz selbstverständlich hingenommenen) Sachschäden wieder in Ordnung zu bringen.

Dieser Tage versöhnt mich immerhin ein wenig ein Bericht im TV, in dem sich sogar „echte Fußballfans“ über die Eventfans aufregen..

 

In diesem Sinne: wenn wir verlieren, wird es eine ruhige Nacht…. besonders viele Argentinier werden hier nicht wohnen…. und ich fühle mich auch als WM-Zweiter in diesem unseren Lande deshalb nicht schlechter.

Leave a reply