Manche träumen von Arbeit…

… ich auch… nachts, wenn ich schlafe zum Beispiel.

Reicht es nicht, dass ich schon tagsüber arbeite? Nein, da muss ich noch meine Zeit in der Arbeit verbringen, selbst wenn ich nachts im Bett liege und träume. Nun schon die zweite Nacht in Folge, wieder einmal.

Diese Episoden-Träumerei, zu der ich neige, geht mir zeitweise gewaltig auf den Keks.

Die letzten Wochen hatte ich eine ukrainisch-russische Phase, jetzt geht es wohl wieder mit der Arbeit los… obgleich ich glaube, dass die Probleme in der Ukraine für die Menschen dort wohl bedeutend größer sind, als die Probleme auf meiner Arbeit… aber naja. Jedenfalls ist es schon sehr nervend, wenn man die ganze Nacht von Arbeitstelle, Kollegen und Vorgesetzten träumt, nur um dann morgens aufzustehen und nach Dusche und kurzer Fahrt dann genau die Leute an dem Ort wiederzusehen, wo man sie (gefühlterweise) zuletzt vor circa einer Stunde gesehen hat.

Ich muss mal meinen Chef fragen, ob ich solche Nächte als Überstunden anrechnen lassen kann.

Aber der nächste Urlaub naht bereits großen Schritten. Noch in diesem Monat geht es los. Dann werde ich ein paar Tage allein mit meiner Kamera und meinem MP3 Player losziehen, ganz früh morgens schon… das wird sicher entspannend… und das ist auch nötig.


Leave a reply