Fuck the E.U.

Hmm… ich kann es nicht so wirklich nachvollziehen, weshalb sich alle Welt (oder zumindest die „alte Welt“, hier in Europa) so über den Spruch der US-Regierungsmitarbeiterin Victoria Nuland aufregt.

Was diese Frau da artikuliert hat, ist doch in Wahrheit nichts anderes, als das, was uns die USA schon inzwischen seit Jahren zeigt: die scheissen auf uns…. nur dass es jetzt eben auch mal einer wirklich ausspricht.

„Fuck the EU“ ist:

  • was die Geheimdienste mit ihrer Datensammelwut machen
  • was das Abhören der anderen Regierungschefs betrifft
  • wie man mit beiden bewiesenen Tatsachen dann öffentlich umgeht
  • wenn man aller Welt (zur Not mit Krieg) Demokratie und Menschenrechte eindreschen will, aber selbst ein jegliche Menschenrechte verachtendes Gefängnis auf rechtlosem Boden betreibt
  • wenn man einen neuen Golfkrieg mit so offensichtlichen Lügen beginnt wie Bush Junior (hier muss man sagen, dass sich England freiwillig hat mitficken lassen)
  • dass sich niemand für diese Lügen verantworten muss (wo sind hier die Kriegsverbrecher-Prozesse für die Führung eines Angriffskrieges???)
  • usw usw usw

Und mich wundert das auch nicht, dass man auf uns scheisst… wenn man bedenkt, wie wir uns dagegen wehren.

Da werden unzählige Gespräche abgehört und die Maßnahme von Bundesmutti ist, sie schickt einen Fragenkatalog nach Amiland…. joar, das klingt ja so richtig nach dicker Luft und Ohrfeige aus Deutschland! Da werden es sich die Amis bestimmt zweimal überlegen sowas noch einmal zu unternehmen!

Tatsächlich bin ich der Meinung: mit einem solchen Verhalten (man betrachte auch jetzt aktuell das eher verklemmte Verhalten unserer Regierung, anstatt dass man mal einen lauteren Ton anschlägt) wird man nicht nur in Zukunft von den USA weitergefickt, sondern man schreit förmlich danach.

Ich kann der Frau Nuland jedenfalls ihre Äußerung nicht verdenken, denn es wundert mich nicht… und das liegt nicht an den USA, sondern an uns.


Leave a reply