Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Den Jahreswechsel haben meine Freundin und ich genutzt endlich mal wieder ein paar Kinofilme zu sehen und einer davon war (zuletzt) der Film „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty„.

Ein Film, den ich wirklich sehr inspirierend finde… erinnert er mich doch daran, dass man im Leben auch mal Dinge wagen muss um sich zu bewegen und Neues zu erleben… eine Erinnerung, die Menschen wie mir (die nur allzu leicht und selbst unbemerkt im Alltag wegschwimmen) nur gut tun kann.

Da ich vom Film nicht zuviel verraten möchte und es auch 10.000 Seiten sicher besser beschrieben ist, als ich es könnte, möchte ich euch nichts vom Inhalt erzählen. Was mir am Film gefällt ist jedoch nicht nur das Thema, sondern auch vor allem auch die Bilder der Landschaften und der dazu wirklich super passende Soundtrack (den ich natürlich schon bestellt habe). Die Band Junip (siehe Youtube) war mir bis dato völlig unbekannt, gehört aktuell aber zu meinen Lieblingen.

Ein Film, den man wirklich gerne empfiehlt – auch wenn er sich eine romantisch verklärte Erzählung schimpfen lassen muss, da wohl niemand von uns in seinem kleinen Job die finanzielle und zeitliche Möglichkeit hat, das so spontan Herrn Mitty nachzutun, wie er das uns im Film zeigt.

Die DVD kommt im März, wirkt aber sicher noch so fein wie auf der großen Leinwand mit gewaltigem Sound.


Leave a reply