Leschs Rache

Ja, ich weiß ja auch, dass ich selbst schuld bin… nach einem ganzen Abend voller „Alpha Centauri“ Folgen ist es nicht gerade die klügste Idee zum Einschlafen auch noch „Leschs Kosmos“ im TV über Youtube laufen zu lassen…

… vor allem, wenn man dabei noch vergisst, dass im Youtube-Modus keine Zeit-Abschaltung im TV funktioniert, obwohl Sie im Betriebssystem des Fernsehers angeboten wird.

So wachte ich dann irgendwann morgens gegen Vier auf und hatte noch immer Astrophysik im Ohr. Da braucht es einen nicht zu wundern, dass man nur sehr unruhig schläft und in den Schlafphasen nur blanken Unsinn träumt…. aber nicht von Himmelskörpern und Urknallen, sondern echt seltsames Zeug von Festnahmen durch die Vereinten Nationen, weil man beim karibischen Schlauchbootausflug Schiffbruch erlitt und der einzige schwimmende Ausweichkahn in erreichbarer Nähe ausgerechnet ein Schiff mit Waffenschmuggler war – auf dem man dann natürlich „mitgegangen, mitgefangen“ ebenfalls festgenommen wurde.

Da steigt man dann wirklich früh morgens aus dem Bett und fragt sich: „Wieso leg mich mich für so einen Unsinn eigentlich noch hin?“ Wenn ich einen miesen Film sehen will, kann ich gleich die öffentlich rechtlichen Sender einschalten…

Das einzige Gute bisher an diesem Sonntagmorgen ist, dass sich mein Magen besser anfühlt als in den letzten zwei Tagen. Vielleicht trau ich mich heute Mittag mal aus der Wohnung.

Aus lauter Langeweile habe ich heute in aller Herrgottsfrühe damit begonnen ein paar Bilder zu bearbeiten. Bei dem Dreh eines Steampunk-Musikvideos habe ich neulich Aufnahmen gemacht. Mit diesen Kostümen eignen sich diese Bilder wunderbar um auf „alt“ gemacht zu werden und im verschlissenen Stil im Sephiaton gezeigt zu werden. Aber in Sachen Bildbearbeitung muss ich noch viel lernen… das klappt sicher auch besser, wenn ich mich erstmal dazu zwingen kann Photoshop zu lieben.

Das dürfte noch einmal eine Weile dauern.

Am Dienstag habe ich wieder einen interessanten Fototermin. Ein Termin der Art, wie ich ihn bisher noch nicht hatte. Sowas reizt natürlich… und am kommenden Samstag ist nun schon das erste von mehreren Cyber-Shootings, auf die ich auch recht gespannt bin, wie ich die am besten ins Szene setze.

Und jetzt gönne ich mir erst einmal ein fast schon single-sonntägliches Ritual: eine Runde „Dungeon Keeper“.

Bis später.


Leave a reply