Wer braucht schon einen Titel?

Sorry, aber mein Kopf ist heute zu zubetoniert um mir einen vernünftigeren Titel auszudenken.

Nachdem diese Woche schon mit einer erst vermeintlich guten Neuigkeit (so wurde mir das zumindest angekündigt) begonnen hatte, sich diese „gute“ Neuigkeit aber in der Folge dann eher als Hiobs-Botschaft entpuppt hat (Thema „Freundschaft“, siehe Eintrag zuvor), geht es seit gestern lustig im Leben des bööösen Asmodeus weiter… denn jetzt hat mich auch noch ein echt übler Husten heimgesucht.

Gut, ich muss zugeben, ich war schon sehr lange nicht mehr richtig krank. Aber nerven tut es dennoch ziemlich, wenn man schon kaum mehr atmen kann, weil es vom Husten schon so in der Lunge und im Hals schmerzt.

Jetzt hab ich mir erstmal zusätzlich zu meinen Umckaloabo-Tropfen (auf die ich sonst schwöre, aber zu spät genommen habe) eine Flasche Schlaf-Hustensaft besorgt, schon allein deshalb, damit ich die kommende Nacht ruhiger verbringe als die letzte.

Das Wochenende mit der Freundin ist erstmal abgesagt und alle anderen Aktivitäten ja sowieso.

Also wird in Ruhe gechilled und vor sich hin gesunded. Wenn ich krank bin, kann ich sowieso nichts und niemand um mich herum brauchen… dann will ich einfach nur meine möglichst ungestörte Ruhe.

Bis dahin will ich aber erstmal noch die Zähne zusammenbeißen. Letztes Jahr hatte ich nur zwei Krankheitstage und das will ich in diesem Jahr nicht gleich schon im Januar toppen…

Kranksein ist total unsexy…

Leave a reply