Die Logik der Lobby

Natürlich! Ganz klar! Dass wir darauf nicht schon von selbst und viel früher gekommen sind…

Vorkommnisse wie der letzte Amoklauf in der US-Amerikanischen Schule kommen nur deshalb vor, weil dort nicht genügend gute Jungs sind, die ebenfalls Waffen tragen.

So lautet der Schluss der Überlegungen der US Waffenlobby, die kurz nach dem jüngsten Amoklauf zum ersten Mal auf einer großen Pressekonferenz zu einem solchen konkreten Vorfall Stellung genommen haben.

Ganz klar… den Missbrauch von Waffen kann man einzig und allein nur durch eine einzige Option verhindern: durch den Einsatz von noch mehr Waffen.

Die Logik der Lobby ist eben immer eine Sache für sich, egal ob es nun um Lebensmittel, Tierzucht, Tabak oder Waffen geht und natürlich findet sich immer eine gut bezahlte Marionette, die sich nicht zu schade ist, solche Kommentare auch noch ohne erkennbare Gewissensbisse in die Kameras zu sprechen.

Vom „Missbrauch“ der Waffen hört man in Amiland dieser Tage viel… und ich frage mich, ob „Missbrauch“ bei einem Gerät, das ausdrücklich dafür erfunden und weiterentwickelt wurde um zu töten und zu verletzen, wirklich das richtige Wort ist.

Doch die Logik der Lobby muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen… es ist also nicht das Problem, dass es in Amerika zu viele Waffen gibt, sondenr nur, dass die falschen Leute eben Waffen haben.

Also muss man den ganzen guten Leuten auch noch Waffen verkaufen (verschenken wird die Lobby, die für jede Schule einen bewaffneten Polizisten fordert, die Waffen wohl kaum) und dann ist es wieder ausgeglichen.

Konkrete Logik und das in einem Land, das dem Rest der Welt mit Waffengewalt vorschreiben will, wie Freiheit aussieht.

Da hätte ich einen Vorschlag für Deutschland:

Ab dem Schuleintritt machen wir Rauchen zum Pflichtfach. Das Problem in Deutschland ist doch einfach, dass wir zu viele Nichtraucher haben! Hängen alle (spätestens bis sie 16 oder 18 Jahre alt sind) selbst an der Zigarette, braucht es keinen Nichtraucherschutz mehr und das gesamte Theater um Kneipen, Raucherclubs und Ausnahmeregelungen können wir getrost vergessen.

Die deutsche Tabaklobby könnten von den Amis wirklich noch was lernen.

Gott schütze Amerika!


Leave a reply