Gott schütze Facebook

Dieses Demokratieverständnis kann wirklich nur aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten kommen: wenn nicht genügend zur Wahl gehen, bestimmt die Regierung einfach selbst was sie will und schafft zukünftige Wahlen ab.

Nein, das ist kein Script zu einer Fortsetzung des Films „Der Diktator“, sondern die angekündigte zukünftige Praxis von Herrn Zuckerberg und Facebook.

Bisher soll es so gewesen sein, dass man als Facebooknutzer an wichtigen Entscheidungen mitwirken konnte (z.B. was den Datenschutz angeht), aber das Quorum (also die Mindestwahlbeteiligung) 30% betragen muss.

Wie man das bei ca. 1 Milliarde Nutzern erreichen will, ist für mich allerdings eine große Frage. Die letzten Abstimmungen sollen nur von ca. 300.000 Nutzern durchgeführt worden sein (also nicht einmal 1%).

Aber wen wundert das?

Ich selbst (bis jetzt auch Facebookler) habe noch nie in meinem Leben von einer Möglichkeit, an Facebookabstimmungen teilnehmen zu können, gehört. Bisher wurde ich nur mit nervigen Abstimmungen („Lieber zu Burger König oder zu Mac Donald„, „Fremdgehen: ja oder nein„, „Kino oder Kneipe„) von noch nervigeren Anwendungen belästigt. Außerdem werde ich über jeden sinnfreien Anstupser informiert und wenn jemand auf „Gefällt mir“ klickt, egal wie saudumm meine Statusmeldung war…. wieso bekommt man dann keine ausreichende Information über anstehende Abstimmungen?

Man sollte denken: würde Facebook wirklich etwas daran liegen die Nutzer zu beteiligen und die Hürde (die ziemlich hoch ist) zu erreichen, würde solche Abstimmungen auch effektiver bekannt gemacht werden.

Und nun, weil die 30% nicht erreicht sind, hat Facebook beschlossen in Zukunft einfach selbst alles zum Thema Datenschutz bestimmen zu wollen und die Nutzer wieder außen vor zu lassen.

Ich kann damit leben, wenn jemand (wie auf vielen Seiten, wie ich selbst auf meinen Seiten) schon immer allein bestimmt und das auch verantwortungsvoll tut. Aber Facebook ist eben nicht besonders bekannt dafür sensibel mit dem Daten umzugehen und wenn man schon großartig Mitsprache einräumt und das Thema dann so handhabt, dann finde ich es schon ein starkes Stück.

Das ist so, als wenn die Regierung sagen würde: „Gut, wenn nicht genügend Leute wählen gehen wollen, dann machen wir einfach in Zukunft ohne Wahlen weiter.

Gott schütze Amerika, Gott schütze Facebook!


Leave a reply