Aussichten

Die Hälfte der Woche ist schon fast geschafft. Die Sendung, die ich heute ab 20 Uhr auf radio.XES veranstalten werde, gilt für mich immer als emotionale Wochenmitte… danach ist das Wochenende schon in Sicht… und dennoch – freuen kann ich mich nicht so recht darauf, denn das einzig Gute an diesem Wochenende ist, dass es (wenn es vorbei ist) wieder zwei Tage weniger sind, die ich auf mein Kätzchen warten muss. Mehr kann ich dem Wochenende aber nicht abgewinnen und das nicht nur weil ich es allein verbringen muss, sondern vor allem weil ich es ohne mein Kätzchen verbringen muss.

Von den anderen paar Leuten, die ich „auserwählt“ hätte mir Gesellschaft zu leisten (tatsächlich sind das nur zwei) hat niemand Zeit, so werde ich also Zeit haben… Zeit für… hmm… ja, für was eigentlich… keine Ahnung. Vielleicht zocke ich mal wieder ein paar Runden, das hab ich ja schon wochenlang nicht mehr gemacht…. oder ich geh (wenn das Wetter, insbesondere Nachts, mitspielt) wieder auf Bild- oder Tonjagd.

Mein Tonprojekt ist ja so sträflich vernachlässigt, dass es bis jetzt noch nicht einmal existiert… dabei ist die Idee schon mindestens drei Jahre alt. Ich weiß auch noch nicht so genau, wie ich das machen soll, also von der technischen Umsetzung her, aber darum muss ich mir eigentlich auch erst Gedanken machen, wenn ich genug Material zusammen habe – das allein dauert noch sehr lange. Immer dann, wenn sich die Gelegenheit bieten würde Material zu sammeln, hab ich natürlich nicht daran gedacht die entsprechende Hardware mitzunehmen. Und denk ich daran, dann ergibt sich die Gelegenheit nicht. Naja, die Aussichten für diese Sache sind also mehr als langfristig…

Trotzdem macht mich das Wochenende erstmal traurig. Ich bin das Alleinsein an den Wochenenden einfach nicht mehr gewohnt. Gepaart mit der fehlenden Lust auszugehen ist das keine gute Mischung. Sicher, weggehen könnte ich… da bin ich gewiss nicht zu schüchtern dazu (kennt man meine Vita, glaube ich gehört das zu den wenigen Dingen derer ich absolut beweisbar gewiss sein kann)… aber Lust dazu hab ich keine und das gilt genreübergreifend für Gothic, Mittelalter oder auch für meine elektronische Tanzmusik.

Ja, mal sehen… irgendwie bekomme ich das Wochenende auch allein hinter mich. Jetzt ist ja erstmal Mittwoch und nachher Sendung, das lenkt wenigstens ab.

 


Leave a reply