Results for tag "youtube"

Kiste-Blogger-Meck

666. Untat: Vermeckerung des Gemeckerten

 

Blogangaben:

Zu finden: im Internet
Enthält: viel Text
Auto: evtl. in der Garage

 

Meckerung:

Nulltens. Die Einleitung:

Es wird behauptet ich (der böööse Asmodeus) wäre jemandens Freund. Undenkbar! Der böööse Asmodeus wird von niemanden gemocht und will auch von niemanden gemocht werden. Nett ist der kleine Bruder von Scheisse. Wer sich in aller Öffentlichkeit als mein Freund bekennt, den sollte man dringend dahin einweisen, wohin mich ohnehin schon mancher gerne wünschen würde (und so manch einer, der das tut, auch schon selbst mal war…).

Erstens. Zur Bedienerfreundlichkeit:

Schon was Wort „Bediener“ ist falsch. Sklaven wäre der passendere Terminus oder von mir aus auch „Unterworfene“. „Jünger“ würde ich auch akzeptieren, jedoch nur um der Rollenerwartung gerecht zu werden, die man sich selbst schuldig ist, wenn einem ein Gott-Komplex angedichtet wird. Das Problem ist aber, dass man vor Jüngern immer so furchtbar langweilig vorbildlich sein muss… also dann wäre mir „Sklaven“ doch lieber.  Zu Sklaven muss man auch nicht nett sein. Die Römer haben in ihren Kuttern die Ruderer auch nicht gerade mit rosa Wattebommeln gekitzelt…. also ist auch die Freundlichkeit in Bedienerfreundlichkeit nicht besonders relevant.

Zweitens. Zur Übersichtlichkeit:

Klickt gefälligst auf die verfluchte Werbung, wofür mach ich den Scheiss hier eigentlich? Meint ihr, ich hab Bock drauf jeden und jeden und jeden Tag mir irgendwelchen Stuss aus der Nase zu ziehen, der nicht mal mich selber interessiert? Ich schreib mir da die Finger wund und denk mir irgendwelchen Rotzmist aus, damit die Werbung hier noch ein wenig Text drumherum hat und dann gibts da echt noch Menschen, die sich Gedanken darum machen, ob das jetzt gut aussieht oder nicht? Ihr sollt nicht denken. Klickt die Werbung und dann haut ab und wenn ihr eine Cookiesperre habt, braucht ihr euch eh nicht blicken zu lassen.

Drittens. Von wegen Sachlichkeit und Textaufbau und dem ganzen Scheiss:

Ja gehts noch? Reicht es nicht, dass ich irgendwelche Buchstaben da reinklopfe???? Ey, Alder… ich hab echt ZEHNTAUSEND Sachen eher zu tun als mich hier um Kommata oder Absätze zu kümmern. Ich hab schon seit drei Tagen nicht mehr die neuen Challange Clips auf Youtube geschaut und ich hab auch bald schon vergessen wie mein Char in Skyrim aussieht, nur weil ich hier ständig irgendwelche dummen Texte reinkloppen muss und dann kommen noch irgendwelche komischen Kommentare von irgendwelchen Leuten, die mir auch noch weißmachen wollen, dass sie den ganzen Scheiss hier gelesen hätten….  das glaub mal wer will. War das jetzt sachlich genug? Man, scheiss die Wand an!

Viertens. Irgendwelche Verhältnisse:

Ja wie denn, Alder? Meine eigene Freundin liest den Mist hier auch. Ich kann doch gar nicht irgendwelche Schnecken hier abziehen, das bekommt meine Freundin doch voll mit, ey. Und wer will überhaupt Verhältnisse… das hält doch ech wieder von Skyrim zocken ab… wofür gibts eigentlich Youporn????

Fünftens. Qualität der Bilder:

Keine Ahnung, auf Youporn schau ich immer nur die Filmchen… Bilder sind mir zu langweilig. Aber wichtig: hinterher immer Browserverlauf löschen, von wegen Freundin usw.

Sextens.. ne, Sechstens. Gädtschets:

Hab ich in meiner Kinderheit mal angeschaut. Inspektor Gädtschets oder so ähnlich hieß das, ist aber auf meinem Blog hier nicht zu finden, da bin ich mir recht sicher.

Siebstens. Sonstiges:

Im Übrigen lässt sich sagen, dass unter Sonstiges alles Weitere fällt was unter anderem auch Nebensächlich bis periphär wäre, aber auch anlehnend an Verschiedenes oder Anderes zu werten wäre, sofern es sich nicht um Unterschiedliches handelt, was manche für Anderweitiges halten könnten.

Achtens. Empfehlung:

Bloß nicht Ernst nehmen, den ganzen Scheiss.

 

Gesamtnote: einfach göttlich

 

Und für alle, die noch nicht hinter den Sinn dieses Beitrages gekommen sind: es handelt sich um eine meinem Blog entsprechende Erwiderung zu dieser Erwähnung in der Blogmeckerkiste  (Danke für die nette Kritik).

Unwetter und andere willkommene Abwechslungen

Kennt ihr die Leute, denen man auch bei großzügigstem Sicherheitsabstand fast in den Kofferraum fährt, weil sie quasi bis kurz vor den kompletten Stillstand abbremsen um auf jeden Fall noch möglichst viel vom Unfall auf der Gegenspur mitzubekommen?

Ich rede von den Leuten, die in Massen um eine hilfebedürftige Person herum- und den Helfern im Weg stehen, wobei es einfach am wichtigsten ist, dass sie bloß nichts vom Geschehen verpassen… ihr kennt sicher den Menschenschlag, von dem ich hier rede.

Von Zeit zu Zeit habe ich das Gefühl, dass mir diese Personen auch virtuell begegnen.

Zu meinem Wohnort zum Beispiel gibt es im Facebook eine regionale Gruppe. Dort werden Verkäufe getätigt und diverse Dinge besprochen (z.B: die sich todsicher jeden einzelnen verdammten Sonntagmorgen wiederholende Frage: „Weiß jemand von euch wo heute Trödel/Flohmarkt ist?„). Eigentlich ist eine solche Gruppe recht praktisch…

… sie kann aber auch unheimlich nervend sein, nämlich genau dann, wenn man auf die virtuellen Vertreter der Eingangs beschriebenen Zeitgenossen trifft.

Beispiel hierfür gäbe es massig und sie lauten alle ungefähr gleich, nämlich so: „Hier ist gerade die Polizei mit Blaulicht durch die Straße gefahren. Weiß jemand was los ist?“ oder „An der Ecke Egal-Straße/Kümmert-mich-nicht-Weg steht ein Notarzt… was ist passiert?“ oder „Über unserem Vierteil kreist ein Hubschrauber, was will der?„….

Ich vermisse dann eigentlich nur noch Frage wie: „Hat schon jemand Fotos von der Leiche?????“ oder „Ist Blut zu sehen?

Da frage ich mich, was haben die Leute nur im Kopf bzw. in ihrem Leben, wenn das schon ihren Abend bestimmt und genug Inhalt für eine Facebook-Diskussion liefert. Das ist sogar noch nerviger, als die Zeitgenossen, die meinen, mit einem schon hundertausendfach vorher in Facebook ignoriertem Spruchbanner Tierquälerbanden in Rumänien stoppen zu können indem sie mit so einer Spruchgrafik „Flagge zeigen“.

Jaha, man könnte auch fragen: hat der böööse Asmodeus nichts Besseres zu tun, als sich sinnlos über sinnloses Zeug aufzuregen? Doch hat er eigentlich schon… und eigentlich kümmert es ihn auch nicht… aber (erstens) braucht er ein Thema für seinen heutigen Blog und (zweitens) wenn (wie gestern Abend) solche Scheisse auf der Pinnwand wieder überquillt, dann platzt mir doch mal wieder der Kragen. Erst recht weil ich heute morgen wieder meine Blutdruck-Medikamente vergessen habe, weil ich dringend zum Optiker musste… andere Geschichte.

Aber an Abenden wie gestern…. arrgh…. da werden DUTZENDWEISE miese Handybilder und Videosclips gezeigt… „Bin gerade unterwegs nach Scheissegal…“ und dazu ein Bild einer überschwemmten Straße… oder „Bei uns an der Brücke…“ und Videos wie Wasser in einer Unterführung fließt. JA UND???? Wir haben eben Gewitter… da regnets und da flutet auch mal was.

Muss sowas dann gleich tausendfach meine Pinnwand belästigen?

Interessiert doch ebenso als wenn ich China ein Sack Reis umfällt. Morgen fotografiere ich mal ein paar kleine Köttel und verkünde freudestrahlend: „Mein Hamster hat geschissen!“ Mist… ich habe gar keinen.

Das ist alles ebenso sinnlos wie die professionellen Nachrichtenmeldungen über Unwetter, die alle (alle!) gleich sind…. man muss nur den Namen der Region einsetzen:

In [HIER NAME EINFÜGEN] kam es am gestrigen Abend zu unwetterartigen Szenen, als starker Regen Straßen überflutete, unwetterartige Böen Bäume entwurzelten und der Verkehr dadurch teilweise zum Erliegen kam. Feuerwehr und Rettungskräfte waren im Dauereinsatz. Dennoch wird noch Tage dauern bis alle Schäden beseitigt sind. Der Bundesverband Deutscher Versicherer-was-weiß-ich schätzt den Schaden auf mehrere Millionen Euro.

Ist doch immer das gleiche… die könnten auch Videos vom vorletzten Jahr dazu einspielen… es macht keinen Unterschied. Soooo sinnlos diese ganze Geschichte…. und heute Abend sind schon wieder Unwetter angekündigt, wie ich gehört habe…. da wird das ewig facebook-süchtige Volk wieder seine Freude haben…

Leute, sucht euch echte Inhalte für euer Leben. Schreibt mal wieder eine Bewerbung oder kümmert euch mal zur Abwechslung um eure Kinder… aber eure Wetter-Clips sind so ziemlich das letzte, was von Interesse ist.

TV-Werbung die Spaß macht

Eine Diskussion auf meiner Facebook-Pinnwand zum Anlass nehmend habe ich mir gedacht, es wäre doch mal ganz lustig euch auch an den Spots teilhaben zu lassen, die ich wirklich komisch finde.

Natürlich geht es um Konsum, Kommerz und die Erweckung von materiellen Bedürfnissen, die eigentlich gar nicht vorhanden waren… aber lassen wir das doch einfach mal alles völlig unkritisiert links liegen und freuen uns einfach darüber, dass es noch Werbung gibt, die uns wenigstens ein Schmunzeln auf das Gesicht zaubern, anstatt (wie 99,9% der restlichen Werbung) einfach nur zu nerven.

Hier sind meine Lieblingskandidaten zur Zeit:

Die hier finde ich zum Beispiel super sympathisch (auch weil ich den Song mag)…

 

Auf lustige Art betroffen macht dieser Clip, wobei ich mir nicht sicher bin, welches Schicksal schlimmer ist: das, dessen Eindruck zuerst erweckt wird, oder das, was sich dann als wirklich herausstellt….

 

Der Clip hier ist ein wenig strange … und ich weiß auch nicht, ob es einen Kaugummi gibt, der nach Katze schmeckt… aber ich würde auch gerne mal auf so einer riesen Mietze auf dem Kopf herumkuscheln…

 

Einer meiner absoluten Lieblinge ist aber schon seit Jahren dieser Spot hier, der beweist, dass auch die Deutschen Humor haben…

 

Je nach Lust und Laune werde ich mal später einen neuen Beitrag mit neuen Werbe-Clips posten. Jetzt wünsche ich euch erstmal viel Spaß mit diesen Clips. 🙂