Results for tag "computer"

Vor der Sendung ist nach der Sendung oder so…

Uff… schon wieder Mittwoch! An den Sendungen bei radio.XES merke ich am schnellsten wie fix die Zeit vergeht. Kaum hat man sich den Tinitus der letzten Sendung aus den Ohren gespühlt, ist schon wieder Zeit für die nächste Playlist.

Jedoch hat jeder Sendetermin an einem Mittwoch auch seine gute Seiten: Ich weiß, dass ich nur noch zwei Tage in der Arbeit vor mir habe und das ist in Zeiten wie diesen, in denen mich der (absolut ernstzunehmende) Frust wirklich gewaltig plagt, doch eine gute Sache.

Das Wochenende wird aber wohl turbulent. Hochzeit ist angesagt…. bzw. Verpartnerschaftlichung. Nein, nicht meine, sondern eine auf die ich geladen bin um ein oder zwei Fotos zu machen. Ich bin mal gespannt wie das wird – ehrlich gesagt. Immerhin hab sowas noch nicht gemacht und dann ist es auch noch die erste Verpartnerschaftlichung der ich in meinem Leben beiwohne… und damit es nicht so einfach wird findet das ganze auch noch auf einem Schiff statt… was bedeutet: begrenzter Raum (wg. Fotos wichtig) und der Boden unter den Füßen ist nicht so fest, wie man es gewohnt ist.

Mal schauen. Seekrank bin ich zwar bisher nie geworden, aber andererseits war ich auch noch nie wirklich länger auf dem Wasser…. vielleicht ist ein zweites Hemd in der Fototasche sinnvoll – und sei es nur als psychologische Stütze. Jedenfalls hab ich mir sicherheitshalber die Anfahrt mit dem Zug geplant, da brauch ich nicht fit und in körperlich guter Verfassung zu sein um den Rückweg noch gut hinter mich zu bringen.

Naja und wenn ich von dem Wochenende nach Hause gekommen bin sind es auch wieder nur zwei Tage und dann ist er schon wieder da: der Mittwoch.

Abgesehen davon komm ich zur Zeit irgendwie zu gar nichts. Die Wohnung leidet auch etwas… und manches Projekt und mancher Kontakt sowieso. Abends fall ich derzeit echt müde und ziemlich früh ins Bett nur um dann mitten in der Nacht ständig wieder aufzuwachen, weil es einfach zu warm ist. Das wäre auch kein Problem, wenn nicht die Nachbarn (die tagsüber keine beruflichen Pflichten haben) auf dem Balkon direkt unter meinem Schlafzimmerfenster ihre bis weit nach Mitternacht dauernde Diskussions-Runde (durchsetzt mit dem einen oder anderem Rülsper) führen würden.

Da kann ich einfach nicht einschlafen… ich glaube, ich muss mich demnächst wirklich mal wieder beschwerdetechnisch bemerkbar machen. Bis Mitternacht (vor allem im Sommer) hab ich ja kein Problem, aber danach sollte man unter der Woche den Leuten, die früh morgens zur Arbeit gehen, Gelegenheit geben sich entsprechend davor noch zu erholen. Mehr verlange ich gar nicht von den Menschen, die ich mit meinen Sozialabgaben unterstütze… und ich finde das ist auch nicht zuviel verlangt.

Ich muss auch dringend mal wieder meine ganze Musik sortieren. Meine CDs liegen in hohen Türmen entlang der Wand hinter der Türe an der Essecke und das ist auch nicht gerade praktisch, wenn ich mal eine bestimmte CD benötige. „Bis zur nächsten Sendung machst Du das“ sag ich mir dann immer und setze es ziemlich weit unten auf die Liste der Dinge, die ich eigentlich noch erledigen will bis der nächste Mittwoch da ist.

Aber naja…. ihr wisst ja sicher, wie die Geschichte ausgeht.

Für morgen habe ich mir jedenfalls vorgenommen endlich noch ein Update in einem meiner Projekte einzubauen, das auch schon seit zwei Wochen in der Warteschlange versauert. Wenigstens habe ich es geschafft gestern noch zwei Domains zu kündigen, die ich schon seit Monaten loswerden wollte und wer weiß…. vielleicht schaffe ich mein neues Projekt sogar noch im August zu starten, immerhin wartet dann eine Woche Urlaub auf mich.

Shootings? Fotografie? Bildnachbearbeitung? Sowas war im Juli quasi Fehlanzeige. Bis auf ganz wenige Bilder kam ich einfach zu nichts und wenn ich Zeit dafür hätte, so hat mir einfach der Sinn dafür gefehlt. Zum Glück verdiene ich damit nicht mein Geld und bin zeitlich daher noch flexibel. Aber ein schlechtes Gewissen hab ich schon – auch meiner Freundin gegenüber, die selbst noch auf 3-4 Bilder wartet. Neue Termine sind erst wieder für August geplant. Ich glaube aktuell sind das auch nur drei Termine und mehr werden es wohl auch nicht, denn das ist mir zur Zeit schon Stress genug.

Wenigstens scheint die Hitze ein wenig nachzulassen… die hat mir am schlimmsten den Antrieb genommen und vor allem dann, wenn ich nachts nicht schlafen kann, ist am folgenden Feierabend eben kaum an produktives Tun zu denken. Da muss schon ein Termin her, den ich nicht aufschieben kann… so wie die Sendung, gleich in einer Stunde.

Bis dahin aber gibt es jetzt noch eine kleine kulinarische Ausflugsreise in meine süddeutsche Heimat (Läberrrrrkäs) und dann bin ich gestärkt für die Sendung und den Chat. 🙂

Ich weiß nicht, ob Sie es schon wussten…

… aber seit ein paar Tagen ist dieser Blog fast schon wieder etwas demok… demkra…demmokrtsch… ich bekomme das Wort einfach nicht raus (was natürlich allein daher rührt, weil ich es meinem Ruf als böööser Asmodeus schuldig bin nicht einmal zu wissen wie man „demokratisch“ schreibt)… also man kann jedenfalls wieder interaktiv am Blog mitwirken und seine Meinung unter die Beiträge schreiben.

Versteht sich von selbst, dass der böööse Asmodeus es sich selbst aussucht, welche dieser Meinungen er öffentlich machen wird. 😉

Im Moment hab ich zusätzlich auch schon sowas ähnliches wie ein Kontaktformular… aber das tausche ich noch durch eine andere Version aus. Diese Blogsoftware bietet zwar einen ganzen Haufen Plugins, aber in Sachen Kontaktformulare hab ich bisher (obwohl auch schon einmal EUR 16,- bezahlt) nur wenig Brauchbares gefunden.

Naja, werde ich mal mein Glück mit dem nächsten Plugin versuchen, das ich eben installiert habe und gleich nach meiner Sendung (die gerade läuft) konfigurieren werde.

Nun jedenfalls seid ihr jetzt instruiert wie ihr euch hier wieder bemerkbar machen könnt.

Eben hab ich schon einmal meinen Einsatz beim Songwechsel verpasst… besser ich lass das mit dem bloggen mal für heute. 🙂

Pfingsten kann mich mal…

Also das sind definitiv nicht meine besten Tage zur Zeit, ich weiß auch nicht…. Dafür gibts zu viele Sachen, die mich insbesondere in den letzten Tagen zunehmend aufregen und ich glaube an der einen oder anderen Stelle muss ich jetzt auch mal klare Worte sprechen oder Fakten schaffen, die klarstellen, dass meine Geduld in manchen Angelegenheiten auch nicht grenzenlos ist, denn langsam hab ich auf die eine oder andere Nervigkeit echt keine Lust mehr.

Noch dazu läuft die Planung dieser Tage mehr als mies. Der morgige Sonntag ist quasi auch ins Wasser gefallen und fällt unter die Kategorie „Wenn man nicht alles selbst macht, dann isses schon scheiße.“…. aber naja, was beschwere ich mich? Hätte ich mich gleich selbst darum gekümmert, immerhin sollte ich es langsam schon aus Erfahrung wissen und erst Recht dann, wenn es um was von Belang geht. Kann gut sein, dass ich mich deshalb auch mehr über mich selbst ärgere.

Fotografisch lässt es derzeit auch zu wünschen übrig und ansonsten fühle ich mich im Moment eher etwas ausgepowert und gestresst anstatt so, wie man sich eigentlich im letzten Drittel seines Urlaubs fühlen sollte.

Einziger Lichtblink in Form von Ablenkung war, dass ich gestern zufällig entdeckt habe, dass es von einem (inzwischen sehr in die Jahre gekommenen) ehemaligen Lieblingsspiel zwei kleine Fortsetzungen gibt, von denen ich aber gar nichts gewusst habe. Stattdessen habe ich immer auf eine echte/große Fortsetzung gewartet…. so haben mich die zwei kleinen Episoden (für mich „neu“, aber in Wahrheit auch schon 6-7 Jahre alt) wenigstens ein paar Stunden gestern und heute abgelenkt…

Morgen werde ich mir dann irgendein Ersatzprogramm suchen… ich weiß noch nicht was, bei der Dreckshitze. Das einzige Glück ist wohl noch, dass ich wenigstens nicht bei dem Wetter zum schwarzen Schaulaufen in Leipzig unterwegs bin.

So mehr gibts heute nicht, je mehr ich über die Dinge gerade nachdenke, umso mehr geht es mir schon wieder auf den Piss.