Results for tag "blog"

Tschüss, Herr Graf!

Unglaublich, da widme ich doch tatsächlich mal eine Seite meines Blogs diesem Menschen mit dem unheiligen Namen…. hätte man mir das einmal prophezeit, ich hätte es selbst nicht geglaubt. Doch weil der Anlass ein so freudiger ist, möchte ich mal nicht so sein und schreibe meine zwei oder drei Gedanken zum Abgang des unheiligen Künstlers nieder.

Da geht er also hin… also irgendwann… demnächst… hoffentlich… nachdem er sich „gebührend verabschiedet hat“… naja, vielleicht sind da auch Konzertkarten“gebühren“ gemeint, wer weiß. Aber aufhören tut er und darauf kommts an. Lieber spät als nie… ihr merkt schon, Unheilig ist für mich schon länger kein Thema mehr, deshalb hätte er aber nicht aufhören brauchen.  😉

Wenigstens macht es nicht wie die Rolling Stones, die seit (gefühlten) 75 Jahren jedes Jahr ihre **wahrscheinlich letzte Tournee** (und dementsprechend viel Kohle) machen.

Nur so ganz kann ich nicht glauben, dass wir ihn los sind, denn in ein paar Jahren, wenn man(n) (noch) älter wird und einem der Ruhm etwas mehr zu fehlen beginnt, dann ist die Verlockung vielleicht doch wieder groß… So etwas sieht man immer wieder mal, wenn solche dann längst gedanklich schon Halbversenkten sich aus ihren Gräbern erheben… was sich dann selten als wirklich gute Idee herausstellt und höchstens noch dazu taugt, ein paar mental „jung gebliebene“ Altfans in Konzerthallen zu locken, in welchen man sich dann gemeinsam an die Zeiten erinnert, in denen man noch jung und knackig war.

Wahlweise wären auch noch Auftritte in diesem sommerlichen Seniorenprogrammen von ARD und ZDF denkbar. Ich meine diese Gartenshows… „Fernsehgarten“ oder wie dieses Sendezeitvernichtungsformat da heißt. Obwohl…. ich würde angesichts der letzten Jahre gar nicht mal für unmöglich halten, dass Unheilig dort nicht schon war…. wissen tu ich es eigentlich nicht – will ich lieber auch gar nicht.

Also dann, machen Sie es gut Herr Graf und belassen Sie es doch einfach auch dabei.

Kiste-Blogger-Meck

666. Untat: Vermeckerung des Gemeckerten

 

Blogangaben:

Zu finden: im Internet
Enthält: viel Text
Auto: evtl. in der Garage

 

Meckerung:

Nulltens. Die Einleitung:

Es wird behauptet ich (der böööse Asmodeus) wäre jemandens Freund. Undenkbar! Der böööse Asmodeus wird von niemanden gemocht und will auch von niemanden gemocht werden. Nett ist der kleine Bruder von Scheisse. Wer sich in aller Öffentlichkeit als mein Freund bekennt, den sollte man dringend dahin einweisen, wohin mich ohnehin schon mancher gerne wünschen würde (und so manch einer, der das tut, auch schon selbst mal war…).

Erstens. Zur Bedienerfreundlichkeit:

Schon was Wort „Bediener“ ist falsch. Sklaven wäre der passendere Terminus oder von mir aus auch „Unterworfene“. „Jünger“ würde ich auch akzeptieren, jedoch nur um der Rollenerwartung gerecht zu werden, die man sich selbst schuldig ist, wenn einem ein Gott-Komplex angedichtet wird. Das Problem ist aber, dass man vor Jüngern immer so furchtbar langweilig vorbildlich sein muss… also dann wäre mir „Sklaven“ doch lieber.  Zu Sklaven muss man auch nicht nett sein. Die Römer haben in ihren Kuttern die Ruderer auch nicht gerade mit rosa Wattebommeln gekitzelt…. also ist auch die Freundlichkeit in Bedienerfreundlichkeit nicht besonders relevant.

Zweitens. Zur Übersichtlichkeit:

Klickt gefälligst auf die verfluchte Werbung, wofür mach ich den Scheiss hier eigentlich? Meint ihr, ich hab Bock drauf jeden und jeden und jeden Tag mir irgendwelchen Stuss aus der Nase zu ziehen, der nicht mal mich selber interessiert? Ich schreib mir da die Finger wund und denk mir irgendwelchen Rotzmist aus, damit die Werbung hier noch ein wenig Text drumherum hat und dann gibts da echt noch Menschen, die sich Gedanken darum machen, ob das jetzt gut aussieht oder nicht? Ihr sollt nicht denken. Klickt die Werbung und dann haut ab und wenn ihr eine Cookiesperre habt, braucht ihr euch eh nicht blicken zu lassen.

Drittens. Von wegen Sachlichkeit und Textaufbau und dem ganzen Scheiss:

Ja gehts noch? Reicht es nicht, dass ich irgendwelche Buchstaben da reinklopfe???? Ey, Alder… ich hab echt ZEHNTAUSEND Sachen eher zu tun als mich hier um Kommata oder Absätze zu kümmern. Ich hab schon seit drei Tagen nicht mehr die neuen Challange Clips auf Youtube geschaut und ich hab auch bald schon vergessen wie mein Char in Skyrim aussieht, nur weil ich hier ständig irgendwelche dummen Texte reinkloppen muss und dann kommen noch irgendwelche komischen Kommentare von irgendwelchen Leuten, die mir auch noch weißmachen wollen, dass sie den ganzen Scheiss hier gelesen hätten….  das glaub mal wer will. War das jetzt sachlich genug? Man, scheiss die Wand an!

Viertens. Irgendwelche Verhältnisse:

Ja wie denn, Alder? Meine eigene Freundin liest den Mist hier auch. Ich kann doch gar nicht irgendwelche Schnecken hier abziehen, das bekommt meine Freundin doch voll mit, ey. Und wer will überhaupt Verhältnisse… das hält doch ech wieder von Skyrim zocken ab… wofür gibts eigentlich Youporn????

Fünftens. Qualität der Bilder:

Keine Ahnung, auf Youporn schau ich immer nur die Filmchen… Bilder sind mir zu langweilig. Aber wichtig: hinterher immer Browserverlauf löschen, von wegen Freundin usw.

Sextens.. ne, Sechstens. Gädtschets:

Hab ich in meiner Kinderheit mal angeschaut. Inspektor Gädtschets oder so ähnlich hieß das, ist aber auf meinem Blog hier nicht zu finden, da bin ich mir recht sicher.

Siebstens. Sonstiges:

Im Übrigen lässt sich sagen, dass unter Sonstiges alles Weitere fällt was unter anderem auch Nebensächlich bis periphär wäre, aber auch anlehnend an Verschiedenes oder Anderes zu werten wäre, sofern es sich nicht um Unterschiedliches handelt, was manche für Anderweitiges halten könnten.

Achtens. Empfehlung:

Bloß nicht Ernst nehmen, den ganzen Scheiss.

 

Gesamtnote: einfach göttlich

 

Und für alle, die noch nicht hinter den Sinn dieses Beitrages gekommen sind: es handelt sich um eine meinem Blog entsprechende Erwiderung zu dieser Erwähnung in der Blogmeckerkiste  (Danke für die nette Kritik).